VDE Visual
VDE
72 0

Leitlinien

Kontakt

VDE-Bezirk Köln e.V.

Vorstand einschließlich des Beirates des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik, Bezirk Köln e.V. haben sich für ihre zukünftige Arbeit auf Leitlinien verständigt. Ziel der Diskussion war es, einerseits die bestehenden Leitlinien der neuen Satzung anzupassen und andererseits Inhalte und Aufgaben der zukünftigen Arbeit an den Anforderungen von Mitgliedern und Gesellschaft auszurichten.

Der Vorstand wird seine Arbeit an den Leitlinien orientieren und messbar gestalten. Die Leitlinien nehmen hinsichtlich ihrer Zielsetzung Bezug auf die Satzung. Die Leitlinien sind als Prozess zu verstehen, deren Inhalte und Aufgaben zur Diskussion gestellt und weiterentwickelt werden.

Selbstverständnis

Der Vorstand des Bezirkvereins verfolgt seit Jahren die Stärkung der inhaltlichen Zielsetzung von der traditionellen Elektrotechnik auf neue Gebiete wie Informationstechnik, Telekommunikation und Telematik auszuweiten. Neue Berufsfelder z.B. in der Medien- und Kommunikationswirtschaft sind entstanden und die bestehenden diversifizieren sich immer mehr.

Der Bezirksverein Köln hat die Aufgabe, die wissenschaftliche, technische aber auch gesellschaftspolitische Diskussion auf dem Gebiet der Elektrotechnik und verwandter Gebiete zu fördern und die Bedeutung sowie Verantwortung wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Handelns auf diesen Gebieten herauszustellen.

Der Bezirksverein Köln ist Bestandteil des Bundesverbandes und ist Mitglied der VDE Landesvertretung Nordrhein Westfalen. Er sieht sich der Satzung des VDE verpflichtet. Er vertritt allerdings seine Ziele und die Interessen seiner Mitglieder durchaus selbstbewusst und kritisch innerhalb des Verbandes und gegenüber gesellschaftlichen Gruppen, entsprechend seiner eigenen Bezirkssatzung.

Der Bezirksverein Köln versteht sich als Brücke zwischen Technik und Gesellschaft. Viele gesellschaftspolitische Diskussionen und Zukunftsstrategien gehen von Fragestellungen aus, die ihren Ursprung in technischen Feldern haben oder sie berühren.

Der VDE Bezirk Köln wird dazu Stellung beziehen und evtl. auch mit Partnern in die Diskussion eingreifen. Er entwickelt so ein eigenständiges Profil und steigert seine Attraktivität als Ansprechpartner für Gesellschaft und Medien. Der VDE Bezirk Köln versteht sich als kompetenter Ansprechpartner über die rein technischen Themen hinaus und fördert durch seine Informationsdienstleistung technische Innovationskraft und gesellschaftspolitischen Dialog.

Nicht nur in diesem Sinne versteht er sich als Dienstleister für seine Mitglieder und fördert die Attraktivität einer Mitgliedschaft im VDE. Hierzu gehören auch die Erweiterung und Öffnung der traditionellen Handlungsfelder hin zu einer modernen Außendarstellung und Nutzung zielgruppenorientierter Methoden sowie unter den Einsatz geeigneter Informations- und Kommunikationsmedien. Kommunikationsangebote an die Mitglieder und die Positionierung im gesellschaftspolitischen Dialog steigern die Attraktivität für die Mitgliedschaft und motivieren zur Mitarbeit. Hier gilt es, die Vorteile der Zugehörigkeit zum VDE und seiner Zielsetzungen herauszustellen.

Der VDE Bezirk Köln fühlt sich seiner Gemeinnützigkeit verpflichtet und verfolgt in erster Linie keine eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

Vorstand + Beirat

Der Vorstand besteht aus den förmlichen Funktionsträgern, einschließlich der Stützpunktleiter und dem Beirat. Einige Beiratsmitglieder leiten sogenannte Referate im Sinne einer zusätzlichen Sachfunktion. In regelmäßigen Sitzungen werden beide Gremien grundsätzliche und tagesaktuelle, den VDE betreffende Themen besprechen und Maßnahmen erarbeiten und beschließen. Die Abstimmung unter den Mitgliedern soll allerdings auch über das Tagesgeschäft hinaus gehen und den Informationsfluss vertiefen helfen. Zur Optimierung der inneren Kooperation bezieht die Geschäftsstelle aber auch alle Mitglieder ein, die Aufgaben übernehmen.

Der Vorstand sorgt dafür, dass die Geschäftstelle bei der Abwicklung neuer, aktueller und erweiterter Aufgaben ausreichende Unterstützung erfährt und fördern daher auch die Zusammenarbeit mit dem Bundesverband bei der Abwicklung von verwaltungstechnischen Aufgaben.

Der Bezirksverein Köln wirkt in der VDE Landesvertretung Nordrhein Westfalen mit. Ein Referat "Bundes- und Landesangelegenheiten" ist dafür, ebenso für die Zusammenarbeit mit dem Bundesverband, zuständig. In der Kooperation mit den Nachbarbezirken und in dem Landesverband entsteht die Chance für eine deutliche Profilierung der Meinung des VDE gegenüber der Politik und der Gesellschaft. Weiterhin werden durch Austausch von Ideen und Konzepten Synergien genutzt und Meinungen gebündelt. Die reicht inhaltlich von der Mitgliederwerbung bis zu gemeinsamen Veranstaltungen.

Mit benachbarten Bezirksverbänden sind freundschaftliche Beziehungen aufgebaut worden. Bei aktuellen Anlässen und gleicher Interessenslage ist es sinnvoll, gemeinsam mit Partnern zu handeln und Kooperationen zu intensivieren.

Dies trifft auch auf die Hochschulen und Kommunen, Verbände und Unternehmen zu. Letztere sind häufig als Sponsoren für viele Aktivitäten anzusprechen. Hierbei kommt den einzelnen und den korporativen Mitgliedern ein besondere Bedeutung zu.

Der VDE Köln will sich in Zukunft weiter öffnen, insbesondere durch gemeinsame Veranstaltungen mit Nachbarbezirken sowie anderen Verbänden und Institutionen.

Mehr erfahren

Allgemeine Angebote

Der dramatische Rückgang des Ingenieurnachwuchses an den Hochschulen hat volkswirtschaftlich relevante Dimensionen erreicht und verursacht Sorgen um qualifizierte Stellenbesetzungen in den Unternehmen und im wissenschaftlichen Bereich. Der VDE Bezirk Köln wird sich mit den Ursachen auseinandersetzen und im Rahmen seiner Möglichkeiten Aktivitäten zur Werbung für die Ingenieurberufe entwickeln. Dies ist auch mit Blick auf die zukünftigen Mitgliederpotentiale von Bedeutung.

Der Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs dient die Prämierung hervorragender Diplomarbeiten und die Preisverleihung im Rahmen von Veranstaltungen und/oder Mitgliederversammlungen.

Ein weiteres Angebot an potentiellen Nachwuchs stellt die Bereitschaft dar, dass alle Vorstands- und Beiratsmitglieder jederzeit ansprechbar sind für Fragen, die im weitesten Sinne mit Beruf und beruflichem Fortkommen zu tun haben.

Veranstaltungen wie Vorträge, Exkursionen zu Unternehmen und technische Anlagen sowie Wandertage verbessern die Binnenkommunikation und stellen interessante Angebote für die Mitglieder dar. Vorstand und Beirat werden diese Aktivitäten fortsetzen und ausbauen.

Seit einigen Jahren existiert das Angebot des "Themenstammtisches". Dies ist eine Veranstaltung, in der zu aktuellen Fragen der Wirtschaft und ihrer politischen und ökologischen Umfelder durch Referenten im Rahmen einer Abendveranstaltung informiert und diskutiert wird.

Gleichen Zielen dienen die Podiumsveranstaltungen zu jeweils aktuellen Themen. Kontroverse Diskussionen unter professioneller Moderation tragen zu einer qualifizierten Meinungsbildung im Auditorium und bei den Medien bei.

Die Medienkommunikation ein weiterer Aufgabenschwerpunkt. Ziel ist es, dem Bezirksverein in der Öffentlichkeit Stimme und Gewicht zu verleihen. Bei vielen Veranstaltungen und aktuellen Anlässen werden Presseinformationen verbreitet oder Pressekonferenzen abgehalten.

Der Internet-Auftritt des Bezirkverein Köln wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband neu entwickelt. In diesem Zusammenhang wirkt der Bezirksverein an der Gestaltung der Internet-Angebote der Landesvertretung NRW in Kooperation mit dem Bundesverband mit.

Die Mitglieder werden in Zukunft verstärkt durch Kurzberichte und Ankündigungen im "Transmitter" über die Arbeit und Aktivitäten des Bezirksvereins informiert.

 

Satzung